Wüstung Enningen

 

Dorfwüstung (Siedungswüstung) Bezeichnung für eine Siedlung die in der Vergangenheit aufgegeben wurde.

 

Gemarkung:

Schofheim
Ersterwähnung:

774
Ortslage und Siedlung:

Gemarkung Wiechs gegen Maulburg (Wintertal) im Gewann "Im Niederenningen" und "Im Oberenningen".
Historische Namensformen:

  • villa Enningen 774
  • villa Enninchon 1255
  • Enniken das dorf 1394
Geschichte:

774 villa Enningen, 1255 villa Enninchon, 1394 Enniken das dorf, von Personenname. Auf Gemarkung Wiechs gegen Maulburg (Wintertal). Als Flurname sind Nider- und Oberenningen erhalten. Noch 1529 ist der Enninger Bann genannt. Untergang der Siedlung vermutlich nach dem Streit zwischen dem Markgrafen von Hachberg-Sausenberg und dem habsbugischen Burgherrn von Rheinfelden 1394 über die Zugehörigkeit zu Rheinfelden (die Kommende Beuggen hatten in Enningen Besitz) oder zum Zwing und Bann Schopfheim.

 



 

Burgen-Karte

 

Partner

 
 

 

https://www.foerderkreis-archaeologie.de