Wüstung Buchsweiler 1274

 

Dorfwüstung (Siedungswüstung) Bezeichnung für eine Siedlung die in der Vergangenheit aufgegeben wurde.

 

Gemarkung:

Buchheim
Ersterwähnung:

13. Jhd.
Ortslage und Siedlung:   Nordwestlich von Holzhausen im Gewann Oberer Kappellenacker

Historische Namensformen:

1274/75 Plebanus in Buhswil iuravit de ecclesia;
Geschichte:

1275 werden Kirche und Pleban zu Buhswil (nordwestlich von Holzhausen) genannt. Patrozinium St. Adolf, vor oder neben ihm angeblich St. Pelagius. Die Kirche wurde 1407 dem Kloster St. Trudpert inkorporiert, das auch den Herrenhof (früher Herren von Veltheim, seit 1346 Kotze aus Freiburg) kaufte. 1482 war die Kirche exsecriert (mortua), um 1500 wohl auch die Siedlung gänzlich abgegangen. Mitte des 19. Jahrhunderts Abriß der verbliebenen Kapelle.

Pressebericht: https://www.badische-zeitung.de/freiburg/eine-alte-muenze-im-acker--163391505.html

 


 

Burgen-Karte

 

Partner

 
 

 

https://www.foerderkreis-archaeologie.de