Instagram

Menü

Burgen im mittelalterlichen Breisgau

Veranstaltungen Alemannisches Institut Freiburg

Alemannisches Institut Freiburg - Lichtbildervortrag durch „La Neustadt“ Straßburg

 

Lichtbildervortrag „La Neustadt“, die kaiserzeitliche Stadterweiterung von Straßburg

 

Am kommenden Montag, 13. November 2017 um 19.00 Uhr führt uns Renate Liessem-Breinlinger in Form eines Lichtbildervortrags durch „La Neustadt“, die kaiserzeitliche Stadterweiterung von Straßburg.

 

Eine Straßburg-Führung mit „quartier allemand“ bietet in der Regel einen Abstecher aus der Altstadt zum Place de la République, der kreisrunden Parkanlage, umgeben von vier Prachtbauten, angeführt vom Palais du Rhin, dem ehemaligen Kaiserpalast. Damit ist zwar das Herzstück der Stadterweiterung nach der Annexion Elsass-Lothringens von 1871 beschrieben, der Ausbau Straßburgs zur Landeshauptstadt betraf aber ein gewaltiges Areal zwischen der neuen Bahnhofanlage und dem Rheinhafen, das überplant und bis zum Ersten Weltkrieg schrittweise bebaut wurde. Auch in den Nebenstraßen findet sich gut erhaltene zeittypische Bausubstanz. Dieses Ensemble des kaiserzeitlichen Straßburg wurde am 10. Juli 2017 zum Welterbe der UNESCO erklärt. Der Vortrag bietet einen Rundgang mit vielen Bildern, nennt nicht nur Architekten und Bauunternehmer, sondern auch einige ehemals prominente Bewohner.

 

Montag, 13. November 2017, 19.00 Uhr

Renate Liessem-Breinlinger: Ein Rundgang durch „La Neustadt“, Lichtbildervortrag

Ort: Stube im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz

 

In Zusammenarbeit mit dem Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land e. V.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dr. R. Johanna Regnath (Geschäftsführerin)
Alemannisches Institut Freiburg i.Br. e.V.
Bertoldstr. 45
79098 Freiburg
Tel. 0761-15 06 75-70
www.alemannisches-institut.de


 

  

Alemannisches Institut Freiburg Winter Semester 2017/18

 

Winter Semester 2017/18

Die Urlaubszeit geht zu Ende und wir werden wieder Bürger und Bürgerinnen der eigenen Stadt – anstatt Touristen in einer fremden. Mit dem Herbst kommt auch wieder die Lust, in Vorträgen Neues über unsere eigene Region zu erfahren und mit Kollegen und Gleichgesinnten darüber zu diskutieren. Dafür bietet das Wintersemester ausreichend Gelegenheit:

 

Wir starten mit einer Tagung des Netzwerkes Geschichtsvereine am Oberrhein in Offenburg über „Geschichte(n) hier bei uns am Oberrhein“ Mitte Oktober, zwei Kolloquien beschäftigen sich im November einerseits mit Kloster Hirsau, andererseits mit Bohnerz und seiner Geschichte.

Eine kleine Reihe im Januar wird sich als „Nachklapp“ zum Lutherjahr mit Regionalia zu Reformation befassen.

Dann gibt es natürlich auch noch Einzelvorträge, zum Beispiel von Andrea Althaus, die ihre jüngst fertiggestellte Dissertation über weibliche Arbeitsmigration in die Schweiz vorstellen wird.

Im Oktober finden noch zwei Exkursionen statt und mit insgesamt fünf Buchvorstellungen stellen wir diesen Winter wahrscheinlich den absoluten Rekord in der Geschichte des Alemannischen Instituts auf.

 

Wir freuen uns Sie zu sehen!

Das Programm finden Sie unten PDF zum Download. Gedruckte Programme gibt es in ca. zehn Tagen in der Geschäftsstelle.


SemprogrWiSe17-18_A4.pdf
 

* * *

Dr. R. Johanna Regnath (Geschäftsführerin)
Alemannisches Institut Freiburg i.Br. e.V.
Bertoldstr. 45
79098 Freiburg
Tel. 0761-15 06 75-70
www.alemannisches-institut.de

  


 

Burgen-Karte

 


 Besucher seit 1999

Heute79
Gestern1497
Woche79
Monat33017
Insgesamt4388308

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online


Partner

Partner von
www.breisgau-burgen.de

 
http://www.foerderkreis-archaeologie.de

Go to top